STIC

 

Dr. Marcus Hildebrandt
Kooperationspartner
Senior-Trainer, Coach, Unternehmens- und Organisationsentwicklungs-Berater, Moderator, Experte für innovative Lernformen und globale Kooperation (z. B. virtuelle Teams, Communities, Netzwerke)

+49 40-413 576 90 Telefon
+49 171-545 04 29 Mobil
hildebrandt@stic-deru.de

 

Berufliches Profil | Kurzprofil Dr. Marcus Hildebrandt

Heute   bis August 2015: Fertigstellung des Buches „Leading in Hyper-Complex Environments“ (Line Jehle und Marcus Hildebrandt in Zusammenarbeit mit Susanne Skoruppa und Stefan Meister)
     
Heute   Betreuung des Programmes „Kulturagenten“ der Deutschen Kinder und Jugendstiftung
     
Heute   Global Leadership Development bei Linde Engineering und Giesecke und Devrient
     
Heute   Virtuelle Teams /Communities bei MunichRe, RWE, KWS, etc.
     
Heute   Virtuelles Peer Group Consulting bei TSat, Faurecia, Vattenfall, etc.
     
Heute   Global Meeting Culture bei yazaki
     
Heute   Organisationsentwicklung im Berliner Senat im Bereich „Bildung“
     
Heute   Entwicklung des neuen Organisationsentwicklungsansatzes OPR(in Zusammenarbeit mit Jobst Scheuermann)
     
Heute   Entwicklung des neuen Produktes „Global Learning“
(in Zusammenarbeit mit Merlinda Dalipi)
     
2014   Publikation des Buches „Closeness at a Distance: Leading Virtual Groups to High Performance (Line Jehle, Stefan Meister und Marcus Hildebrandt in Zusammenarbeit mit Susanne Skoruppa)
     
2014   Entwicklung innovativer Lernformate für die Daimler AG: Learning 2.0
     
2014   Führungskräfteentwicklung im Bereich der Verwaltung im internationalen Kontext im Rahmen des Programmes „Bellevue“ der Robert Bosch Stiftung
     
2014   Entwicklung des neuen Produktes: Entscheidungsfindung und die Rolle des Unbewussten (in Zusammenarbeit mit Laurence Baltzer)
     
2014   Entwicklung des neuen e-Coaching Formates „Immersive Coaching“ (in Zusammenarbeit mit Dr. Katja Kantelberg und Laurence Baltzer)
     
2013   Organisationsentwicklung und Fortbildung im Programm „Kultur.Forscher“ der Deutschen Kinder
und Jugendstiftung
     
2013   Projekt „New Spaces Architecture“ in Telavi/Georgien (Folgeprojekt der Frühjahrsakademie des
Goethe Instituts)
     
2013   Coaching von Lehramtskandidaten/innen der Hertie-Stiftung im Rahmen einer persönlichen
Entwicklungsplanung
     
2013   Entwicklung des Diagnoseinstruments „Feedback Profiler“ zur Optimierung von Feedback im Globalen Kontext (in Zusammenarbeit mit Stefan Meister)
     
2012   Goethe Institut: Frühjahrsakademie „Kulturmanager“ Organisationsentwicklung im zif (Zentrum für Friedensmissionen)
     
2011   Entwicklung des Diagnoseinstruments „Virtual Performance Assessment (VPA)“ (in Zusammenarbeit mit Stefan Meister und Line Jehle) Sommerakademie des Goethe-Instituts
     
Seit
2010
  Bereichsleitung „Virtual Performance Improvement“ bei intercultures
     
Seit
2010
  Mehrfache Durchführung einer Ausbildung von Organisationsentwicklungsbegleiter/innen im Bereich des Bildungssystems im Rahmen einer 1,5-jährigen Fortbildungsmaßnahme von proSchule.org
     
Seit
2010
  Sommerakademie „Netzwerk Neue Perspektiven“ des Goethe-Instituts
     
Seit
1997
  Geschäftsführer von learning.de
     
Seit
1997
  Regelmäßige Lehraufträge in den Bereichen der Globalen Zusammenarbeit und der innovativen Lernformen an unterschiedlichen Hochschulen und Business Schools


Ausbildung

1996   Promotion in theoretischer Physik an der TU Berlin
(magna cum laude)
     
1990
– 1991
  Auslandsstudium in Moskau/Russland
     
1986
– 1987
  Auslandsstudium in Belfast/Nordirland
     
Start
1982
  Studium: Physik

Qualifikationen und professionelle Weiterbildungen

1996
– 1998
  Aufbaustudiengang Weiterbildungsmanagement an der TU Berlin

 

Zivilgesellschaftliche Aktivitäten

Seit 2010   Unterstützung des Vereins „Leben in Wilhelmsruh“ im Bereich von Kulturveranstaltungen
     
1991
– 1998
  Organisation der Städtepartnerschaft Berlin-Moskau im Bereich der Vorschul- und Grundschulpädagogik (Projekt BEAM)
     
2001
- 2015
  Mitglied im Verein SIETAR – Society of intercultural Education, Training and Research, Projektleiter für das FORUM „Diversity“ 2010, Projektmitarbeit für FORUM FORUM 2016 „Konflikte“

 

Kulturraumerfahrungen

  • China, Frankreich, Georgien, Groß-Britannien, Indien, Kroatien, Niederlande, Marokko, Rumänien, Russland, Schweden, Slowakei

 

Referenzen

  • Automobil Industrie:
    BOSCH, Daimler, Faurecia, Johnson Controls, Yazaki
  • Chemische & Pharmazeutische Industrie/Healthcare:
    Aventis, BASF, Bayer, Celanese, Ethicon/Johnson&Johnson, Schering
  • Energieversorger:
    RWE, Vattenfall
  • IT & Telekommunikations Industrie:
    ebay, Gedas, Global Foundries, TeSat
  • Finanzdienstleister:
    Credit Suisse, Fidelis, Giesecke & Devrient, MunichRe
  • Stiftungen & Bildungseinrichtungen:
    Deutsche Kinder und Jugendstiftung, Goethe Institut, Hertie Stiftung,
    HTW Berlin, Mercator Stiftung, Robert Bosch Stiftung, TU Berlin
  • Verwaltung:
    Deutscher Städtetag, Finanzministerium Deutschland, IHK Potsdam,
    Senat von Berlin, Verteidigungsministerium Niederlande
  • Sonstige Branchen:
    Linde, ThyssenKrupp, ZIF (Zentrum für Internationale Friedenseinsätze)

 

Sprachkenntnisse

  • Deutsch Muttersprache
  • Englisch Fließend (Geschäftssprache)
  • Russisch Fließend (Alltagssprache)

 

^ wieder nach oben